Neues Löschfahrzeug eingetroffen – Tage des „Tankers“ sind gezählt

18.10.2018 18:15 von Andreas Kunz

(v.l.) SBI M. Römer, stv. Wf T. Schnepf, J. Mader, A. Geiger, A. Kunz, S. Auer, Zf H. Merle, S. Döll und Wf Chr. Stein

Lich/Luckenwalde (ak). Es war bereits dunkel als die Abordnung der Kernstadtwehr am Mittwochabend auf dem Feuerwehrgelände in der Ringstraße eintraf.

Zahlreiche Mitglieder der Einsatzabteilung bereiteten dem neuen Staffellöschfahrzeug (StLF) mit professioneller Beleuchtung und Diskonebel einen gebührenden Empfang. Auch leckerer Hackbraten und kühle Getränke warteten auf die neunköpfige Reisegruppe. Zuvor waren bereits am Montagmittag bzw. Dienstmorgen die Mitglieder des Projektteams sowie weitere Maschinisten und ein Vorstandsmitglied in die Kreisstadt Luckenwalde bei Potsdam aufgebrochen. Beim dortigen Fahrzeughersteller Rosenbauer International AG stand die Abnahme des neuen Löschfahrzeugs, Abstellung von letzten Mängeln und eine technische Einweisung an.

Nach der Beklebung am Donnerstag erfolgt am Wochenende eine intensive Schulung der Einsatzabteilung in den Nachfolger des TLF 16/25. Anfang nächster Woche wird dann das StLF 20/25 in Dienst und der 27 Jahre alter „Tanker“ außer Dienst gestellt.


Hier einige Eckdaten des Staffellöschfahrzeugs:

Fahrgestell

  • Mercedes-Benz 1530 AF 4x4 Atego

Fahrzeugaufbau

  • Rosenbauer Feuerlöschkreiselpumpe N 35
  • Wassertank 2500 ltr
  • Aluminium Dachkasten
  • Lichtmast mit 8 LED Scheinwerfern, pneumatisch ausfahrbar
  • Verkehrswarneinrichtung
  • 2 Belüftungsgeräte
  • Stromaggregat 14kVA
  • LED-Flutlichstrahler mit Stativ
  • Sprungretter
  • Automatische Pumpendruckregulierung
  • Umfeldbeleuchtung LED
  • Digimatic Zumischung
  • Druckluftschaumanlage CAFS
  • Schaummitteltank 200 ltr

Zurück