Erhöhte Waldbrandgefahr in Hessen

09.07.2018 11:49 von Florian Stein

Jugendliche Grillen an Licher Feuchtbiotop

Waldbrandgefahr in Hessen

Am vergangenen Mittwochabend kam während einer laufenden Übungsveranstaltung die Meldung, dass eine besorgte Spaziergängerin am Feuchtbiotop nahe des Nonnenröther Wegs mehrere Jugendliche während des Grillens entdeckt hatte. Die Spaziergängerin informierte daraufhin Vertreter der Licher Kernstadtwehr. Angesichts der derzeitigen Waldbrandgefahr machte man sich kurzerhand auf den Weg zu den Jugendlichen.

 

Beim Eintreffen vor Ort waren bereits erste verschmorte Stellen zu erkennen. Auch wenn sicher jeder der Anwesenden Feuerwehrleute nicht minder gerne grillt, galt es dennoch die Jugendlichen auf die derzeitige, besondere Gefahrenlage aufmerksam zu machen. Nach einem kurzen, einsichtigen Gespräch verständigte man sich darauf das Grillen zu beenden und künftig auf die aktuellen Gefahrenlagen zu achten.

 

Grillen jedweder Art im öffentlichen Raum stellt angesichts der langen Trockenperiode und der damit verbundenen derzeitigen Waldbrandgefahr eine besondere Gefahrensituation dar. Insbesondere Einweggrills, wie im vorliegenden Fall verwendet, sind dabei besonders zu nennen. Bitte beachten Sie, dass außerhalb ausgewiesener Grillstellen kein Feuer entfacht werden darf.

 

Nähere Informationen finden Sie auch in der aktuellen Pressemitteilung des Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

 

Wir Danken für Ihr Verständnis!

Zurück