Verkehrsunfall, eingeklemmte Person

Einsatznummer: 99/19

Alarmierung: 22.11.2019 11:24–22.11.2019

Ort: Lich (Gießener Straße)


Pressebericht

LICH - Zu einem schweren Unfall kam es am Freitag gegen 11.20 Uhr in der Gießener Straße in Lich. Dabei wurde eine 70-jährige Frau sehr schwer verletzt und musste mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

Ein 65-Jähriger aus Laubach war mit seinem Auto auf der Gießener Straße in Richtung Kolnhäuser Straße unterwegs. Offenbar kam er mit seinem PKW aus bislang unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab und erfasste mit seinem Auto die 70-Jährige aus Lich, die im Bereich einer Ampelanlage stand. Die Frau wurde dabei zwischen dem Auto des Laubachers und des Ampelmastes eingeklemmt. Die Straße musste für fast drei Stunden gesperrt werden. Ein Sachverständiger wurde eingeschaltet. Die Ermittlungen sollen ergeben, warum es zu dem Unfall kam.

Textquelle: Online-Ausgabe des Gießener Anzeigers
Bildquelle: Online-Ausgabe der Gießener Allgemeinen

Einsatzbericht

Lich (ak). Am Freitagvormittag wurde die FF Lich-Kernstadt zu einem schweren Verkehrsunfall in der Gießener Straße alarmiert. Dort hatte ein Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war gegen eine Frau sowie Ampelmast geprallt. Zur Befreiung der schwerverletzten Frau, die zwischen Pkw und Mast eingeklemmt war, zogen die Feuerwehrkräfte mit einer am HLF befestigten Bandschlinge den Unfallwagen von der Ampel weg. Weiterhin unterstützten die ehrenamtlichen Helfer den Rettungsdienst beim Transport der Verletzten zum Rettungshubschrauber. Auch wurde die Einsatzstelle abgesperrt und abschließend mit Wasser gereinigt.

 

Kurzinformationen

Enddatum: Fr., 22. November 2019 Einsatzende: 14:06 Uhr
Einsatzdauer: 02:12 Std. Alarmierungsart: Löschzug Lich
Führungsdienst: Stadtbrandinspektor Römer    

Eingesetzte Fahrzeuge

Komanndowagen

Kdow (Lich 1-10)

   

HLF

HLF 20/16 (Lich 1-46)


Hilfeleistungslöschfahrzeug
   

WLF

WLF (Lich 1-66)


Wechselladerfahrzeug

HLF

AB-Logistik


Abrollbehälter-Logistik
Andere Feuerwehren/Hilfsorganisationen

Rettungsdienst:

Rettungswagen
Rettungshubschrauber
   

Notarzt:

Notarzteinsatzfahrzeug    

Feuerwehr:

FF Li./Eberstadt mit TSF-W    
Polizei: Grünberg    

Zurück