Küchenbrand

Einsatznummer: 88/17

Alarmierung: 28.09.2017

Ort: Lich (Heinrich-Neeb-Straße)


Pressebericht

LICH - (ee). Schreck in der Mittagsstunde für die "Kleinen Strolche" in Lich. Ein Küchenbrand sorgte am Donnerstagmittag für helle Aufregung in der Kindergartengruppe und rief die Freiwillige Feuerwehr auf den Plan. Diese wurde um 11.30 Uhr in die Heinrich-Neeb-Straße gerufen, wo beim Eintreffen der 15 Einsatzkräfte aus Lich und Eberstadt die drei Erzieherinnen bereits die sieben Kinder auf den Spielplatz in Sicherheit gebracht hatten. Die Küche im Erdgeschoss stand in Flammen und die Brandschützer drangen unter Atemschutz zum Brandherd vor und löschten diese.

 

Zurück blieb eine stark verrauchte und zerstörte Küche, derweil die Feuerwehr für eine Belüftung der Einrichtung sorgte. Wohl eine Herdplatte löste den Küchenbrand aus, wobei Feuerwehr und Polizei den entstandenen Sachschaden auf rund 20 000 Euro schätzen. Die gute Nachricht dabei: Es kamen weder Kinder noch Erzieherinnen zu schaden.

 

 

Text- und Bildquelle: Onlineausgabe des Gießener Anzeiger vom 28.09.2017
Kurzinformationen
Enddatum:

Do., 28. September 2017

Einsatzende:

12:45 Uhr

Einsatzdauer:

01:15 Std.

Alarmierungsart: Große Alarmschleife
DLK-Alarmschleife
Tages-Alarmschleife
Führungsdienst: Stadtbrandinspektor Römer    

Einsatzfahrzeuge:

Einsatzleitwagen
Drehleiter mit Korb
Hilfeleistungslöschfahrzeug
   
Andere Feuerwehren/Hilfsorganisationen

Rettungsdienst:

Rettungswagen Lich (RK Gießen 11/83-1)    

Notarzt:

-    

Feuerwehr:

FF Li./Eberstadt mit TSF-W (Fl. Lich 4/48)    
Polizei: -    

Zurück