Oldtimer LF 8 -alt-

Oldtimer

Einen besonderen Schatz nennt der Verein seit einigen Jahren sein Eigentum, ein Löschgruppenfahrzeug -8-, Baujahr 1942, auf Mercedes-Fahrgestell.

Nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten ist das Fahrzeug seit Mitte 2006 wieder in einem hervorragenden Zustand und fahrtüchtig. Bei Veranstaltungen, wie dem Historischen Markt in Lich oder Oldtimer-Ausstellungen zieht der Mercedes immer wieder viele Interessierte an.

 

Mit der Indienststellung des leichten LF 8 bei der Freiwillige Feuerwehr Lich im Jahre 1942 wurde der erste Schritt zur Umstellung der handgezogenen bzw. pferdebespannten Löschgeräte auf motorisierte Löschgruppen vollzogen. Das Fahrzeug war zu dieser Zeit das erste Feuerwehrfahrzeug in Lich und Umgebung.

 

Hauptaufgaben waren Brandbekämpfung (Erstangriff), überörtliche Unterstützung bei der Brandbekämpfung und Aufbau einer Löschwasserversorgung.

 

In zahlreichen Einsätzen während des zweiten Weltkrieges, u.a. in Frankfurt am Main, Gießen, Kassel und Offenbach am Main, wurde nicht nur die „motorisierte Einsatzgruppe LF 8“ auf eine harte Probe gestellt, auch das Fahrzeug selber musste extreme Belastungen aushalten. Innerhalb der Stadtgrenzen versah der vereinseigene Oldie seinen Dienst noch bis zum Jahr 1981 und das äußerst zuverlässig. Auch den Umzug in das neue zentrale Feuerwehrhaus in der Ringstraße erlebte er noch mit.

 

Fahrzeugdaten

Bezeichnung: LF 8

 

Kennzeichen: GI - V 1942 H

 

Typ: Daimler Benz, L 1500 S

 

Baujahr/Indienststellung: 1942

 

Außerdienststellung: 1981

 

Hubraum: 2.594 m³

 

Gewicht: 3.900 kg

 

Leistung: 44 KW / 60 PS

 

Höchstgeschwindigkeit: 70 km / h

 

Sitzplätze: 10

 

Fahrzeugabmessungen: L 5.200/B 2.000/H 2.300mm

 

Beladung (Auszug):

 

• 1 Steckleiter, vierteilig      • 3 Feuerwehräxte  • 1 Meldertasche

• 1 Krankentrage                 • 1 Einreißhaken     • 1 Sanitätskasten

• 12 C-Rollschläuche         • 1 Handfeuerlöscher (6kg)          • 2 Verteilungsstücke