Löschgruppenfahrzeug 16 (Lich 1-44)

Frontansicht
Heckansicht
Seitenansicht links
Seitenansicht rechts

Das Löschgruppenfahrzeug 16 (LF 16) wird unter anderem als Ausbildungsfahrzeug der Jugendfeuerwehr Lich genutzt.

Die neunköpfige (1/8) Besatzung (Gruppe) des 44ers setzt sich aus dem Gruppenführer, seinem Melder, Maschinist (Fahrer), Angriffs-, Wasser- und Schlauchtrupp zusammen.

Daten zum LF 16
Bezeichnung LF 16
Funkrufname Florian Lich 1/44
Kennzeichen GI - 2892
Fahrgestellt Mercedes Benz, 1222
Aufbau Metz
Baujahr 1984
Indienststellung 1984
Gewicht 12.000 kg
Leistung 159 kW (217 PS)
Kanister (Schaum) 120 Liter
Besatzung 0/1/8 (Gruppe)
Stellplatz Tor 4
Löschmittel
  • Wasser: 1.600 Liter-Tank
  • Schaummittel: 6x20 Liter
  • Pulver: 3x6 Kilogramm
Feste Ein- und Anbauten
  • 1 Lichtmast mit 2 Flutlichtstrahlern
  • Feuerlöschkreiselpumpe FP 16/8
  • Umfeldbeleuchtung
  • Schlauchhaspel mit B-Druckschläuchen
Beladung Brandbekämpfung
  • 4 Preßluftatmer (2 innen)
  • Hochdruckschnellangriff
  • 1 Schaumrohr
Beladung Technische Hilfeleistung
  • 1 Stromerzeuger, 8 kVA
  • 1 Rettungsbrett
  • 3 Flutlichtstrahler